Zum Hauptinhalt springen
Bosch in Österreich

Bewerbungs-ABC

""

Worauf muss ich beim Bewerbungsprozess achten? Wie sollen meine Unterlagen aufbereitet sein? Was soll ich denn zum Bewerbungsgespräch überhaupt anziehen?

Diese oder ähnliche Fragen haben auch wir uns gestellt, bevor wir uns bei Bosch beworben haben. Um es euch ein Stückchen zu erleichtern, haben wir ein kleines Bewerbungs-ABC erstellt. Hier könnt ihr nachlesen, worauf wir bei Bosch Österreich besonders Wert legen.

Authentizität

Wir suchen das fehlende Puzzlestück. Puzzlestücke haben eine ganz bestimmte, einzigartige Form. Verstelle dich nicht – wir wollen dich mit deinen Ecken und Kanten kennenlernen.


Bewerbungsfoto

Wir freuen uns, wenn du ein Foto anhängst, weil wir natürlich gern ein Gesicht zu einer Person haben – aber, vielleicht solltest du nicht mit drei anderen Freunden drauf sein und das Selfie mit dem Duckface bleibt lieber auf Instagram.

Zusammengefasst: Es muss kein steifes Anzugsfoto sein, aber achte auf eine hochwertige Qualität, dass du alleine zu sehen bist und es gut beleuchtet ist.


Chill

Wir wissen, das Bewerbungsgespräch ist eine stressige Situation, aber halb so schlimm – wir können dir garantieren, dass unser Recruiting-Team mindestens genauso aufgeregt ist wie du, dich kennen zu lernen.


Datenschutz

Bitte schick uns deine Bewerbung nicht per E-Mail, sondern nur über unsere Webseite www.bosch.at/karriere. Aufgrund des Datenschutzes können wir Bewerbungen nicht per E-Mail, sondern nur über unsere Bewerbungsplattform annehmen.


Ehrlichkeit

Wenn du Skills besitzt, dann führe sie an und schätze dich ehrlich ein – auch, wenn du der Meinung bist, du hast Expertise. Keine falsche Bescheidenheit. Umgekehrt gilt aber auch: Kein Flunkern bei Fähigkeiten, die du nicht besitzt – das fliegt ziemlich schnell auf.


Fragen

Es ist ein Zeichen von Interesse, wenn du Fragen zum Unternehmen stellst. Frag also ruhig, wie es in der Abteilung aussieht, wie die Teams arbeiten oder auch was dein zukünftiges Aufgabengebiet wäre.


Gehaltsvorstellung

Über Geld spricht man nicht? Doch! Ein offener Austausch über die Gehaltsvorstellungen ist nötig, damit ein gemeinsamer Konsens gefunden werden kann.


Herzblut

Wenn du für Themen brennst, dann zeig deine Begeisterung dafür. Wir schätzen Leute, die Leidenschaft zeigen und begeisterungsfähig sind. Sie sind es, die Innovationen und Trends erkennen und vorantreiben können.


Identifikation

Bevor du dich bei Bosch bewirbst, informiere dich über unsere Unternehmenswerte und unsere Produkte – es ist wichtig, dass du dich mit unserem Unternehmen identifizieren kannst.


Jeans

Jeans sind auch erlaubt. Kleide dich so, wie du dich wohlfühlst. Deine Qualifikationen und deine Persönlichkeit stehen im Vordergrund.


Kommunikation

Kommunikation ist das A und O, in jedem Schritt des Bewerbungsprozesses. Wir haben eventuell Rückfragen – das funktioniert nur, wenn du auch erreichbar bist. Nichts ist ungünstiger, als wenn du eine gute Bewerbung schreibst, aber im Anschluss telefonisch unmöglich zu erreichen bist und nicht abhebst.


Lebenslauf

Der Lebenslauf sollte vollständig, gut strukturiert und von neu nach alt geordnet sein (neueste Positionen zuerst, letzte Ausbildungen zuerst). Achtung, es sollte nicht zu umfangreich sein, daher beschränke dich auf max. zwei Seiten. Lücken im Lebenslauf machen immer neugierig – sie sind nicht dramatisch, sollten aber erklärbar sein.


Motivationsschreiben

In deinem Motivationsschreiben kannst du uns etwas über dich erzählen, was im Lebenslauf zu kurz kommt, beispielsweise (jobrelevante) Erfahrungen, zusätzliche Kompetenzen oder warum du bei uns arbeiten möchtest. Wir freuen uns von dir zu lesen.


Noten

Noten stellen für uns nur eine Momentaufnahme dar. Du musst nicht die weltbesten Noten haben, viel wichtiger ist es uns, deine Lösungsansätze und Denkmuster zu verstehen.


Offenheit

Wir wollen dir nicht alles aus der Nase ziehen – wir freuen uns eher auf einen offenen Dialog mit dir und schätzen es, wenn du ausführliche Antworten gibst und deine Fähigkeiten und Erfahrungen mit Beispielen unterlegen kannst.


Pünktlichkeit

Pünktlichkeit ist ein Zeichen der Wertschätzung. Plane genug Zeit für Anfahrt und Ankunft ein, damit du nicht gestresst bist und gleich entspannter ins Gespräch gehen kannst. Wenn es doch mal passiert, dass du dich verspätest, dann setze dich mit deiner Ansprechperson in Verbindung und informiere sie über die Verspätung.


Qualifikationen

Wenn du Qualifikationen hast, die deiner Meinung nach nicht zum Job passen, dann schreib sie trotzdem auf. Zum Beispiel: Du kannst eine Programmiersprache, bewirbst dich aber auf einen administrativen Job? Erwähne sie trotzdem. Wer weiß, was sich für Möglichkeiten für dich eröffnen.


Rechtschreibfehler

Bitte kontrolliere deine Unterlagen sorgfältig – Rechtschreib- und Tippfehler sind dadurch vermeidbar und du hinterlässt einen besseren Eindruck. Einmal drüberlesen hat sich immer schon gelohnt.


Skala

Wenn du deine Kenntnisse in einer Skala (wie Sterne, Punkte, etc.) einschätzt, bedenke, dass das eine sehr subjektive Einschätzung ist. Überleg dir genau, warum du dich so einschätzt – wir werden danach fragen.


Technik

Bosch steht für „Technik fürs Leben!“ Das wusstest du nicht? Spätestens vor dem Gespräch solltest du dich ein wenig über unser Unternehmen, die Branche und unsere Tätigkeiten informieren. So zeigst du Interesse für uns und deinen zukünftigen Job.


Überlegt

Wenn du in deinem Lebenslauf oder deinem Motivationsschreiben Charaktereigenschaften nennst, dann überleg dir auch, in welchen Situationen sie dir zugutekommen– wir fragen dich danach.


Videointerview

Neue Zeiten, neue Maßnahmen – viele unserer Gespräche finden derzeit online statt. Hier gilt ebenfalls: nimm dir genügend Zeit, achte darauf, dass es in deiner Umgebung nicht zu laut ist, dass dein Hintergrund ordentlich ist und keine anderen Personen mit im Raum sind – das lenkt ab. Wenn aber mal ein Kind in die Kamera winkt, ist es kein Weltuntergang, das bringt frischen Wind und heitert die Stimmung auf. :-)


Willkür

So kommt es rüber, wenn du dich für zehn grundverschiedene Positionen bei uns bewirbst. Daraus schließen wir meistens, dass du dir unsicher bist oder gar die Beschreibungen nicht genau angesehen hast – Qualität geht hier vor Quantität.


Xing oder LinkedIn

Ein Profil auf beruflichen Netzwerken ist sehr spannend, vor allem, wenn es gut gepflegt ist. Im Gegensatz zu Instagram & Co. sieht man auf beruflichen Netzwerken deine professionelle Persona und kann mehr über deine Werte erfahren. Du findest außerdem auf unserem LinkedIn Account sehr viele Insights, die du sonst nirgendwo findest. Reinschauen lohnt sich also.


Yoga oder Quidditch

Ja, deine Hobbys interessieren uns sehr – sie machen deine Persönlichkeit aus. Ein Bewerbungsgespräch ist immer auch ein Kennenlernen. Sprich gerne über die Dinge, die dich begeistern und dir Spaß machen! Du wirst merken, dass auch die Atmosphäre gleich sehr viel entspannter ist. Und wer weiß? Vielleicht findest du bei Bosch auch Gleichgesinnte.


Zeugnisse & Zertifikate

Du brauchst uns dein Volksschulzeugnis nicht schicken, wenn du schon zwei Masterstudien abgeschlossen hast. Hier ist die Relation das Entscheidende. Grundsätzlich macht es aber Sinn, Zertifikate und Zeugnisse, die spannend für den Job sind und dein Profil abrunden, einzubinden.

Feel the power of 400.000 teammates – join us #WeAreBosch

""

Work #LikeABosch – Jetzt bewerben

Teile diese Seite auf